Hier die Schriftart
Frankenstein zum Download!

Hier erscheinen jeden Monat zwei andere Filmprogramme aus den
50-er, 60-er und anderen Jahren zum Anschauen und downloaden.
Ein Programm aus DDR-Zeiten und eines aus der alten Bundesrepublik!
Willkommen zu meinen Filmprogrammen im Jahr 2016 in unveränderter Form

Vielleicht erinnert sich der eine oder andere Besucher meiner Webseite an diese Filme!

Wenn vorhanden, erscheint jeden Monat ein Aufkleber von Alwin Gast, an welchem Tag, Monat, Jahr und in welchem Kino er sich diese Filme anschaute!!! Dieser Herr war Filmkritiker für verschiedene Zeitungen.(Gar nicht so einfach für die damalige Zeit!!) Ab Februar 2017 wieder, wie gewohnt, Film-gegenüberstellungen! Diesen Film sah er diesmal nicht!

Diesmal ein englischer Kriminalfilm von 1957 DEFA-Synchronisiert!

Deutsche Bearbeitung:
VEB DEFA Studio für Synchronisation

Ein englischer Film im Verleih des Progress Film - Vertrieb

 

Verbotene Fracht

Regie: : Harold French

+++ Neu ab Januar 2014 kann man sich die Bilder von diesen Filmprogrammen in voller Größe anschauen!++

Hier geht es zu den Filmprogramm-Bildern ab 2014

1957

Der junge Michael Kenyon arbeitet schon einige Jahre beim englischen Zollfahndungsdienst. Brillanten in der Butterdose, Nylonstrümpfe im dop-pelten Kaffeeboden. Devisen im abgenähten Mantelfutter - all diese Tricks sind ihm genauso bekannt wie seinen ausländischen Kollegen auf dem Kontinent. Doch eines Tages stößt Kenyon auf den großen Fall seines Le-bens. Der seit dem Krieg in England Pole Lasovich, in Schmuggler kleinen Formats, hatte ihn über einen großangelegten Coup seiner Chefs, dreißig Pfund Rauschgift nach England zu bringen, informieren wollen - aber noch bevor er den Mund auftun konnte, verstummte er für immer. Man fand seine Leich in der Themse.
Nichts läßt Lasovich zurück, kein Gepäck, keine Ausweispapiere. Nur ein einziger Anhaltspunkt gerät in Kenyons - ein Kuvert mit der Anschrift des Mannequins Rita Compton in London - West Auf der Rückseite befindet sich statt des Absenders ein rätselhaftes Wappen: eine züngelnd sich auf-richtende Schlange.
Wer oder was steckt dahinter? Kenyon läßt die schöne Rita und ihren Bruder Roger beschatten. Als die beiden nach Südfrankreich reisen, schließt er sich ihnen Incognito an, macht berufspflichtgemäß ihre Bekanntschaft und begleitet sie auf die vor Cannes

ankernde Luxusyacht einer Londoner Modehausbesitzerin. Zuweilen flirtet er auch mit Rita - dies aber nicht nur aus beruflichen Gründen. Rita kommt er derweil näher, dem Rauschgiftschmuggel nicht. Erst, als bei einem ferienfröhlichen Tauchversuch seltsamerweise der Filter seines Sauerstoffgerätes versagt, ahnt Kenyon, dass er auf der richtigen Fährte ist. Und als er bald darauf in der Nähe der Luxusyacht ein Schiff entdeckt, dessen Reederei ein Schlangenwappen als Firmenzeichen benutzt, da hat er seinen Faden in der Hand; denn dieses Schiff befindet sich auf dem Wege nach England. In der Themsemündung wird der Frachter vom Zoll durchsucht. Ergebnislos. Auch die Comptons, die auf dem Luftwege zurückkehren, , werden bis auf die Haut gefilzt - ebenso ergebnislos. Fast scheint es, Michael Kenyons großer Fall würde sich in seine große Blamage verwandeln - da kommt dem jungen Beamten beim Anblick eines Tauchgerätfilters ein Gedanke. Damned, so ein Ding hätte ihm vor Cannes fast das Leben gekostet, aber jetzt wird es ihm Glück bringen. Denn nun hat er die verblüffende Lösung endgültig gefunden. Aber er verrät sie uns noch nicht…

Drehbuch: Sydney Box; Kamera: Reginald Morris; Schnitt: Anne V. Cooles
Dialog der deutschen Fassung: Wito Eichel; Regie: Lisa Honigmann; Schnitt: Hildegard Grimm; Ton: Erwin Kropf-heinrich-Greif-Preisträge
Rollen Deutsche Sprecher:
Darsteller:
Michael Kenyon Nigel Patrick Alexander Hegarth
Alec White Jack Warner Karl Klüsner
Rita Complon Elisabeth Sellors Gisela Reißmann--Heinrich- Preisträgerin
Roger Complon Terence Morgan Kurt Ulrich
Madame Simonetta Greta Gynt Gisela May
Lady Queensway Joys Greenfell Charlotte Brummerhoff
Max Theodore Bickel Wolfgang Kieling